Skip to main content
13.03.2024 | 17:00 Uhr

Sambia: Die Liebe leben

Sambia, ein südzentralafrikanischer Binnenstaat, war bis zu seiner Unabhängigkeit 1964 ein Protektorat der Britischen Krone. Es gibt dort unzählige Bodenschätze, Mineralien, wild lebende Tiere, Forstwirtschaft, Süßwasser und Ackerland. 2010 bezeichnete die Weltbank Sambia als eines der am schnellsten wachsenden wirtschaftlich reformierten Länder der Welt. Diese wirtschaftliche Entwicklung hat sich aber bisher nicht auf die ärmsten Gebiete ausgewirkt.

Dieser Film zeigt die wichtige Arbeit der katholischen Kirche in diesem Land. Drei Viertel der Katholiken sind Jugendliche. Neben der Seelsorge und den geistlichen Aktivitäten ist die Kirche stark im Bereich Bildung, Gesundheit, kaufmännische Ausbildung, Massenmedien und anderen sozialen Bereichen wie Waisenhäusern und Altenheimen involviert. Analphabetismus ist weitverbreitet, vor allem unter jungen Frauen. „Die Liebe leben“ zeigt berührende Zeugnisse von katholischen Ordensleuten und Laien, die engagiert ihren Nächsten lieben, so wie Jesus Christus uns darum bittet.