Skip to main content
21.04.2024 | 12:30 Uhr

Der heilige Pater Pio und die geistigen Töchter

Wer sich regelmäßig an Pater Pio wandte und zu ihm zur Beichte ging, zählte früher oder später zu seinen geistigen Töchtern oder Söhnen. Zu ihnen gehörten die beiden Frauen Raffaelina Cerase und Mary Pyle. Letztere war befreundet mit der namhaften Pädagogin Maria Montessori. Montessori führte Pyle zum katholischen Glauben und auch zu Pater Pio, dessen enge Mitarbeiterin sie schließlich wird.