Skip to main content
Läuft aktuell:
Josefs Rosenkranz aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein           Im Anschluss um 9:00 Uhr: Heilige Messe aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein bei Wemding
Zum Live Stream

Dokumentation

Dokumentation

Dokumentationen und Reportagen auf K-TV haben die Heiligen der Kirche und Heilige Orte zum Inhalt. An den großen und kleinen Wallfahrtsorten, über die wir auch berichten, kommt dies nicht selten zusammen.

Der Reichtum der Themen, über die man lehrreiche und anregende Dokumentationen produzieren kann ist schier unerschöpflich. Maria, die Mutter Gottes, und die bekannten Wallfahrtsorte Fatima, Lourdes, Altötting usw. oder die großen Heiligen wie Pater Pio und Bruder Klaus sind immer wieder Themen unserer Dokumentationen. Daneben natürlich auch die prächtigen Kirchenbauten Europas, geistige Initiativen und bewegende Berichte über Aufbrüche und Herausforderungen für den Glauben in Europa und der Welt.

Bevorstehende Sendungen

Eine Vorschau der bevorstehenden Sendungen aus der Rubrik „Dokumentationen“ wird Ihnen im Folgenden angezeigt. Auf unserer Mediathek können Sie viele frühere Sendungen, an denen wir die Rechte haben, ansehen. Die Ausstrahlung von Hl. Messen ist davon ausgenommen. Nach den Vorgaben der Bischofskonferenz ist eine Hl. Messe nur als Liveübertragung erlaubt und muss bei späterem Abgriff als Aufzeichnung gekennzeichnet sein. Deshalb beschränken wir uns auf eine Auswahl.

Tagesprogramm für den 21.02.2024:

  • 0:00 Uhr
    Augustinus Hieber – Der Segenspfarrer vom Allgäu – Teil 2

    Um der Kirche und der Welt zu dienen, müssen Priester „Heilige“ sein, so Papst Franziskus. Der Segen des Segenspfarrers vom Allgäu berührt die Herzen noch nach 50 Jahren. Was verbirgt sich hinter dem Phänomen eines Priesters? Zeitzeugen berichten. Zweiter von zwei Teilen.


  • 1:30 Uhr
    Unterwegs zum WJT nach Lissabon! (Teil 1)

    Knapp 50 junge Menschen fuhren Ende Juli mit dem Bus aus St. Pantaleon Köln zum 37. Weltjugendtag nach Lissabon. Auf der Hinreise besuchten sie die einzigartigen Heiligtümer in Lisieux, Lourdes und Fatima. Begleiten Sie die jungen Pilger auf ihrem Weg! Eine Reportage von Athinea Andryszczak. Erster von zwei Teilen.


  • 4:30 Uhr
    Libanon: 7 Sekunden

    Am 4. August 2020 zerstörte eine Explosion von 2750 Tonnen Ammoniumnitrat – die größte jemals aufgezeichnete nicht-nukleare Explosion – den Hafen von Beirut und das angrenzende christliche Viertel der libanesischen Hauptstadt. Diese Explosion löst ein Erdbeben aus, dessen Auswirkungen noch im 120 km entfernten Zypern zu spüren waren. Durch diese Tragödie kamen über 200 Menschen ums Leben und 6 500 wurden verletzt. Die Explosion ist die letzte in einer Serie von Krisen, unter denen das Land seit Jahrzenten leidet. Es herrscht eine systematische Korruption, eine politische Krise, durch die die einzigartige paritätische Staatführung praktisch festgefahren ist, eine immer schlechter werdende Infrastruktur und eine ökonomische Krise, die dazu geführt hat, dass die Banken schließen mussten und damit die Bevölkerung von ihren Ersparnissen abgeschnitten wurde.
    Heute leben mehr als die Hälfte der Libanesen unter der Armutsgrenze. Das führte zu einer Auswanderungswelle. Bis Ende 2020 gingen über 380 000 Anträge bei den ausländischen Botschaften ein. Viele dieser Antragsteller sind Christen. Diese Dokumentation betrachtet die Realität des heutigen Libanon und seine Zukunft


  • Ältere Einträge anzeigen

  • 8:00 Uhr
    Pater Pio und die heilige Messe

    Leben und die Spiritualität des heiligen Pater Pio von Pietrelcina sind auch 50 Jahre nach seinem Tod aktueller denn je. Ihm ging es darum, die Menschen zu Gott zu führen. Denn ohne Schöpfer versinkt das Geschöpf im Nichts. „Pater Pio und die heilige Messe“: „Ehe kann die Welt ohne die Sonne existieren als ohne die Eucharistie“, formuliert Pater Pio einmal. Die heilige Messe war Quell und Höhepunkt all seines priesterlichen Wirkens.


  • 10:00 Uhr
    Seliger Aloisius Stepinac: Der unbeugsame Kardinal

    Die Wahrheit, dass Kardinal Stepinac ein Märtyrer und ein Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit war, wurde im kommunistischen Jugoslawien bis 1990 unterdrückt, wenigstens von staatlicher Seite. Die Gläubigen dagegen verehrten ihn immer als Heiligen, und seine Nachfolger auf dem erzbischöflichen Stuhl traten auch in kommunistischer Zeit immer wieder dafür ein, dem Kardinal die geschuldete Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.


  • 13:30 Uhr
    Saronno – Bete dort vor meinem Bild

    Zwischen Como und Mailand liegt das Marienheiligtum Saronno „Unsere Liebe Frau von den Wundern“. Dort erschien um das Jahr 1460, in der Nacht, die Gottesmutter dem jungen Mann Pedretto mit den Worten: „Wenn du gesund werden willst, dann geh zur Straße nach Varese.“


  • 17:00 Uhr
    Liberia: Der Traum des Schneiders

    Zahlen der Internationale Organisation für Migration zufolge sind im ersten Quartal von 2021 allein 17 391 Migranten und Flüchtlinge registriert worden, die über drei Mittelmeerrouten und die westafrikanische Atlantikroute nach Europa kamen.
    Die UN gibt an, dass seit 2014 mehr als 20 000 Migranten und Flüchtlinge im Mittelmehr ertrunken sind, als sie versuchten von Afrika nach Europa zu gelangen. Die Gründe, die vorwiegend junge Männer dazu zwingen, zu fliehen sind vielfältig und das beinhaltet Armut, keine Bildungsangebote, Korruption und wachsende Unsicherheit. Ballah Flomo träumt daraus flüchten zu können und ein internationaler Fußballstar in Europa zu sein. Die Älteren im Dorf, vor allem der Katechet im Dorf, versuchen Ballah vor dem Risiko seines Traumes zu warnen.


  • 19:30 Uhr
    Unterwegs zum WJT nach Lissabon! (Teil 2)

    „Maria stand auf und machte sich eilig auf den Weg“ war das Motto des WJTs 2023! 6 intensive Tage voll Freundschaft zu Jesus und untereinander, katholischem Input, Freude, Gebet und der hl. Liturgie mit Papst Franziskus in der atemberaubenden Hauptstadt Portugals! Das erlebten knapp 50 junge Menschen aus St. Pantaleon Köln – Weltkirche pur!
    Highlights der Reise waren die Erstkommunion zweier Mädchen und die Begegnung mit dem Papst! Lassen Sie sich von der Lebensfreude anstecken! Eine Reportage von Athinea Andryszczak. Zweiter von zwei Teilen.


Live Stream

Wir setzen uns ein, damit Sie die Heilige Messe feiern können – überall. Ob zuhause vor dem Fernseher, hier im Internet im Live-Stream oder über unsere kostenlose K-TV App. Feiern Sie auf K-TV die Hl. Messe aus verschiedenen Kirchen und Wallfahrtsorten mit.

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, die hohen Kosten unseres Fernsehsenders zu tragen, und unterstützen Sie K-TV. Viele kleine Beträge können Großes bewirken. Ohne Ihre Hilfe sind der Erhalt und die Weiterentwicklung des Senders nicht möglich, da K-TV keine Mittel aus Rundfunkgebühren oder Kirchensteuergeldern erhält.