Programm

Tagesprogramm

Tagesprogramm für den 29.05.2022:

  • 0:00 Uhr
    Benedikt XVI. – Der emeritierte Papst; Dokumentation

    Joseph Ratzinger ist der letzte Papst, der die Schrecken des Zweiten Weltkriegs und des Nationalsozialismus erlebt hat. Er wurde im Alter von 16 Jahren rekrutiert, als er versuchte, seine Berufung zum Priester zu verteidigen. Später lehrt er als Theologieprofessor an einigen der besten deutschen Universitäten. Sein Name fällt unter den Schlüsselexperten für das Zweite Vatikanische Konzil. Nach dessen Abschluss wird er eine schwere Entscheidung treffen müssen: entweder die „Innovation in der Kontinuität“ oder den Bruch mit der Tradition der Kirche. Ratzinger entscheidet sich für die Treue zu den Lehren des Konzils. Das soll seine Richtschnur sein, als Erzbischof, Kardinal und Papst, inmitten unzähliger Widersprüche von innerhalb und außerhalb der Kirche.


  • 1:00 Uhr
    Talk aus Rom: Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Bischof Dr. Bertram Meier (1)

    Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Bischof Bertram Meier, Augsburg, über Weltkirche, Weltsynode, die Situation der Kirche in Deutschland – und warum er sich bei der Synodalversammlung einen Tabernakel im Zentrum wünschen würde. Erster von zwei Teilen.


  • 1:30 Uhr
    Es ist zum katholisch werden; Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Hartmut Steeb

    Hartmut Steeb, der ehemalige Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, im Gespräch mit Dr. Claudia Kaminski über das Verhältnis zwischen Evangelikalen, der Evangelischen und der Katholischen Kirche. Größere Gemeinsamkeiten sieht er mit der Katholischen Kirche – und zeigt sich dankbar für die klaren Stellungnahmen aus Rom.


  • Ältere Einträge anzeigen

  • 2:00 Uhr
    Kardinal Cordes und der Jahrhundertpapst

    Paul Josef Kardinal Cordes war im Stift Heiligenkreuz zu Besuch und hat bei einer Tagung über den großen Heiligen Johannes Paul II vorgetragen. Er hat sich für uns Zeit genommen und seine Erinnerungen an den Jahrhundertpapst mit uns geteilt. Als Vize-Präsident im Laienrat erlebte er hautnah die Geburt der Weltjugendtage und der neuen geistlichen Gemeinschaften.


  • 2:30 Uhr
    Über Gott und die Welt: Christi Himmelfahrt und Wiederkunft; P. Franziskus Wöhrle OCist

    Was ist eigentlich Christi Himmelfahrt? Gespräche über Gott und die Welt aus der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.


  • 3:00 Uhr
    Maria von Nazareth (2); Dr. h.c. Michael Hesemann

    Vortrag von Dr. Michael Hesemann zum Thema: Maria von Nazareth. Zweiter von drei Teilen. Aufzeichnung vom Juni 2019, Gebetsstätte Marienfried.


  • 3:41 Uhr
    Buch-Gespräche: Den ersten Schritt macht Gott – Über Erfüllung, Berufung und den Sinn des Lebens; Rudolf Gehrig

    Mit Rudolf Gehrig Moderation: Anselm Blumberg Was will Gott von mir? Hat er einen Plan für mein Leben und kann ich herausfinden, für was mich Gott geschaffen hat? Über diese Fragen hat der Fernsehmoderator Rudolf Gehrig mit dem Passauer Bischof Stefan Oster mehrere Interviews geführt. Sie sind nun in einem Buch erschienen unter dem Titel: „Den ersten Schritt macht Gott: Über Erfüllung, Berufung und den Sinn des Lebens“. Über diese Neuerscheinung hat sich Anselm Blumberg mit Rudolf Gehrig unterhalten.


  • 4:00 Uhr
    Luisa Piccarreta – Leben im göttlichen Willen (8); P. Klaus Holzer CP

    Exerzitien mit Pater Klaus Holzer CP zum Thema: Luisa Piccarreta – Leben im göttlichen Willen. Aufzeichnung vom Februar 2020, Gebetsstätte Wigratzbad.


  • 4:30 Uhr
    Die Kirchenlehrer – Beda Venerabilis; Pfr. Werner Maria Heß

    Vortrag von Pfr. Werner Maria Hess zum Thema:Beda Venerabilis. Beitrag aus der Sendereihe: „Die Kirchenlehrer“


  • 5:00 Uhr
    Die reale Gegenwart Jesu in der Eucharistie; DDDr. Peter Egger

    Vortrag von DDDr. Peter Egger zum Thema: Die reale Gegenwart Jesu in der Eucharistie. Aufgezeichnet im Rahmen der Jahreswallfahrt von Pro Sancta Ecclesia nach Altötting, Juni 2018. Die Aussagen der Heiligen Schrift über die reale Gegenwart Jesu Christi unter der Gestalt von Brot und Wein übersteigen das Fassungsvermögen der Vernunft. Es ist für die Vernunft unmöglich, das Geheimnis der Eucharistie zu erfassen und zu erklären. Die reale Gegenwart Jesu in der Eucharistie ist ein „Geheimnis des Glaubens“ („Mysterium fidei“).


  • 6:00 Uhr
    Rosenkranz und Programmvorschau

  • 7:25 Uhr
    Freudenreicher Rosenkranz

  • 7:55 Uhr
    Live – Heilige Messe in der ao. Form aus der Gebetsstätte Wigratzbad

    Live – Übertragung der Heiligen Messe im ausserordentlichen, römischen Ritus.


  • 9:20 Uhr
    Terra Santa News – Nachrichten aus dem Heiligen Land

    Nachrichten aus dem Heiligen Land. In Kooperation mit dem Christlichen Medienzentrum der Franziskaner, sendet K-TV aktuelle Nachrichten aus dem Heiligen Land. Dazu gehören Berichte über die Hochfeste der katholischen Kirche, Besondere Veranstaltungen und Jubiläen aber auch eher Alltägliches aus dem Land, in dem Jesus für uns Mensch wurde.


  • 10:00 Uhr
    Live – Heilige Messe aus der Klosterkirche Neuzelle

    Live – Heilige Messe aus der Klosterkirche Neuzelle


  • 11:00 Uhr
    Lourdes – Unbefleckte Empfängnis; Dokumentation Pfr. Dr. Thomas Maria Rimmel

    Papst Pius IX. verkündet 1854 in Rom feierlich die Lehre, dass die Gottesmutter Maria vor jedem Makel der Erbsünde bewahrt wurde. Vier Jahre später erscheint die Gottesmutter in Lourdes und antwortet auf die Frage, wer sie sei, mit den Worten: „Ich bin die Unbefleckte Empfängnis!“


  • 12:00 Uhr
    Live – Regina Caeli mit Papst Franziskus aus Rom

    Liveübertragung des Regina Caeli mit Papst Franziskus aus Rom.


  • 12:30 Uhr
    Mariensingen in Maria Brünnlein aus der Wallfahrtsbasilika bei Wemding (1)

    Volksmusik zum Marienmonat Mai bringen die verschiedenen Musikgruppen jedes Jahr mit zum traditionallen Mariensingen in der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein bei Wemding. Mitwirkende waren 2016 das Blechbläserquintet Wolferstadt, die Klarischnättra Dillingen, der Lauterbacher Dreigesang, die Möckenloher Sutbnmusik und der Vohburger Dreigesang. Aufzeichnung vom 08. Mai 2016. Erster von zwei Teilen.


  • 13:30 Uhr
    Live – Rosenkranzgebet und Maiandacht mit eucharistischem Segen aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein bei Wemding

    LIVE – Rosenkranzgebet und Maiandacht mit eucharistischem Segen aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein bei Wemding


  • 15:00 Uhr
    THEMA: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen“; S.Em. Joachim Kardinal Meisner †

    Vortrag von Joachim Kardinal Meisner, emeritierter Erzbischof von Köln Die Kirche ist die Werkstatt des Heiligen Geistes und jeder Christ ist gleichsam ein Werkzeug des Heiligen Geistes. Aber vor aller Verkündigung und Evangelisierung und vor allen Werken der Nächstenliebe steht die Bevollmächtigung: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen“ (Apg 1,8). Diese Verheißung Jesu Christi an seine Apostel gilt allen Christen. Mitarbeiter des Heiligen Geistes zu werden – das ist der Hauptberuf eines jeden Christen. Das erläutert der emeritierte Erzbischof von Köln, Joachim Kardinal Meisner, in einem Vortrag, der beim Kongress „Treffpunkt Weltkirche“ von KIRCHE IN NOT im März 2015 aufgezeichnet wurde.


  • 15:30 Uhr
    Lichtreicher Rosenkranz

  • 16:00 Uhr
    Jetzt und in der Stunde des Todes – Geschichten des Rosenkranzes

    Österreich wird plötzlich von der sowjetischen Besatzung befreit, ein schwer verwundeter Soldat klammert sich an einen Rosenkranz, 2014 sind es weiße Rosenkränze, die weiteres Blutvergießen auf dem Maidan verhindern. Der Rosenkranz hat zahlreiche Wunder bewirkt. Einige davon möchte dieser Film zeigen.


  • 17:40 Uhr
    Die Kirchenlehrer – Petrus Damiani; Pfr. Werner Maria Heß

    Vortrag von Pfr. Werner Maria Hess zum Thema: Petrus Damiani. Beitrag aus der Sendereihe: „Die Kirchenlehrer“.


  • 18:00 Uhr
    Vesper der Schulschwestern von Unserer Lieben Frau in Auerbach

    Sonntags Vesper der Schulschwestern von Unserer Lieben Frau in Auerbach (zeitversetzt 17:15 Uhr Vepser vor Ort)


  • 18:30 Uhr
    Live – Heilige Messe aus der Marienkirche Davos (Schweiz)

    Heilige Messe aus der Marienkirche Davos (Schweiz)


  • 19:30 Uhr
    Tagesthema

  • 20:00 Uhr
    Regina Caeli mit Papst Franziskus aus Rom (Wiederholung vom Vormittag)

  • 20:15 Uhr
    Mary`s Land

    Der zu Beginn als „Agenten-Thriller“ aufgemachte Film zeigt Menschen, deren Leben sich durch Marienerscheinungen, insbesondere Medjugorje, verändert haben. Ein „spannender, berührender und humorvoller Film“, der – so Kardinal Schönborn – „die Sehnsucht Gottes nach all seinen Kindern zeigt und das unverhoffte und oft lebensverändernde Erlebnis seiner bedingungslosen Liebe.“ Original: Spanien 2013 Regisseur: Juan Manuel Cotelo


  • 22:15 Uhr
    Glorreicher Rosenkranz

  • 22:45 Uhr
    Talk aus Rom: Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Bischof Dr. Bertram Meier (2)

    Dr. Claudia Kaminski im Gespräch mit Bischof Bertram Meier, Augsburg, über Weltkirche, Weltsynode, die Situation der Kirche in Deutschland – und warum er sich bei der Synodalversammlung einen Tabernakel im Zentrum wünschen würde. Zweiter von zwei Teilen.


  • 23:15 Uhr
    GLAUBENS-KOMPASS: Kinder christlich erziehen; Christa Meves

    Mit Christa Meves, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin und Bestsellerautorin Moderation: Volker Niggewöhner Bis in die 1960er-Jahre war die christliche Erziehung in Westdeutschland die vorherrschende Strömung der Pädagogik. Die Kinder wuchsen zumeist in einer christlichen Familie auf und wurden in ihrem Glauben durch eine christliche Umwelt bestärkt. Heute ist es genau umgekehrt. Die zunehmend säkularer werdende Gesellschaft übt immer größeren Einfluss auf die Erziehung von Kindern aus. Eltern, die ihren Kindern dennoch christliche Werte vermitteln wollen, haben es schwer. Wie man seinen Kindern trotzdem christliche Werte vermitteln kann, erläutert Christa Meves im Gespräch mit Volker Niggewöhner.


  • 23:30 Uhr
    Abendgebet

  • 23:45 Uhr
    Programmvorschau

Live-Stream

Wir setzen uns ein, damit Sie die Heilige Messe live mitfeiern können – überall. Ob zuhause vor dem Fernseher, hier im Internet im Live-Stream oder über unsere kostenlose K-TV App

Programmheft bestellen

Bestellen Sie unser kostenloses Programmheft für sich, für Freunde oder Ihre Pfarrei.

Programmschwer­punkte

Das K-TV Programm hat verschiedene Schwerpunkte: liturgisch, katholisch, spirituell, informativ, aktuell und unterhaltsam.

Liturgie

Die Übertragung der Hl. Messe ist Schwerpunkt des Programms von K-TV. Neben täglichen Übertragungen aus verschiedenen Wallfahrtsorten und Kirchen – auch im außerordentlichen Ritus – bietet K-TV Sondergottesdienste an den Festtagen des Kirchenjahres. Insbesondere überträgt K-TV die Gottesdienste mit dem Heiligen Vater aus Rom.

Spiritualität

Die Vertiefung der Spiritualität ist bei K-TV ein zentrales Anliegen. Deshalb sendet K-TV mehrmals täglich den Rosenkranz, ermöglicht die Mitfeier der Hl. Messe aus verschiedenen Kirchen im deutschsprachigen Raum und strahlt Exerzitien und geistliche Vorträge aus.

Dokumentation

Dokumentationen und Reportagen auf K-TV haben die Heiligen der Kirche und Heilige Orte zum Inhalt. An den großen und kleinen Wallfahrtsorten, über die wir auch berichten, kommt dies nicht selten zusammen.

Gespräch

Gesprächssendungen mit interessanten und einflussreichen Persönlichkeiten aus Kirche, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft stehen bei K-TV regelmäßig auf dem Programm. Die Themen sind so vielfältig wie die Gesprächspartner und diejenigen, die sie interviewen.

Aktuell

Über Neuigkeiten aus Kirche und Welt berichten wir in verschiedene Sendungen und Formaten. Dazu zählen Rome Reports, Terra Santa News, aber auch das Tagesthema und die Stunde der Seelsorge.

Unterhaltung

Bei K-TV ist Unterhaltung eng mit dem katholischen Glauben verbunden. Regelmäßig zeigen wir Kirchen- und Orgelkonzerte, Musicals, Natursendungen und Spielfilme sowie Angebote für Kinder und Jugendliche.

Kooperationen

Der Reichtum des K-TV Programms verdankt sich der Vielfalt unserer Kooperationspartner.

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, die hohen Kosten unseres Fernsehsenders zu tragen, und unterstützen Sie K-TV. Viele kleine Beträge können Großes bewirken. Ohne Ihre Hilfe sind der Erhalt und die Weiterentwicklung des Senders nicht möglich, da K-TV keine Mittel aus Rundfunkgebühren oder Kirchensteuergeldern erhält.