Skip to main content
Läuft aktuell:
Heilige Messe aus der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein bei Wemding           Im Anschluss um 10:00 Uhr: Seliger Aloisius Stepinac: Der unbeugsame Kardinal
Zum Live Stream
27.02.2024 | 20:15 Uhr

Frei (Bruder)

Er widersetzte sich den Drogenbaronen und dem Drogenhandel. Er rettete Tausende von Leben und Seelen. Er ist ein Priester. Aber viele Tausende nennen ihn Bruder. Er gründete in 22 Ländern der Welt über 140 Rehabilitationszentren, sogenannte Fazendas (Bauernhöfe). Tausende von Süchtigen, Freiwilligen und Geheilten kehrten zurück, um Mitglieder der Gemeinschaft zu werden. Suchtkranke werden ohne Medikamente geheilt – durch Gebet, Arbeit und Gemeinschaftsleben. Der Dienst der Fazenda der Hoffnung, der von Brasilien aus gestartet wurde, ist der einzige soziale Dienst, den der Heilige Vater besucht. Frei Hans wurde im ersten Nachkriegsjahr in Deutschland geboren. Durch die Barmherzigkeit Christi gewappnet, durchlebte er alle Herausforderungen der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. 40 Jahre treuer Dienst in Brasilien und weltweit haben den Namen eines gewöhnlichen Franziskanerpfarrers Hans Stapel auf allen Kontinenten bekannt gemacht. Drogen, Alkohol, Depressionen und Weltangst verwandeln sich auf erstaunlich in Fazendas in eine spirituelle Suche nach Christus, besonders jetzt – im zerstreuten Europa. Antonia Willemsen, eine der Leiterinnen der katholischen Wohltätigkeitsarbeit, ist sicher: «Er ist ein Apostel unserer Tage für den Drogenabhängige».